Kongress für Transformation, Digitalisierung und Mobilität

2024 - Expertenrunden Digitalisierung

DIGITALISIERUNG

Moderation: Thomas Weber

Vita Thomas Weber (Moderator der Expertenrunden)

Thomas Weber verantwortet seit 2022 als CDO des Main-Kinzig-Kreises die Schul- und

Verwaltungsdigitalisierung. Daneben ist er maßgeblich am Aufbau der ‚Smart Region MKK‘ beteiligt.

Vor seinem Engagement im Main-Kinzig-Kreis begleitete Thomas Weber in verschiedenen Rollen

digitale Transformationsprojekte bei der Siemens AG, der Avaya Deutschland GmbH und Fresenius

Medical Care.

Wenn es um die Digitalisierung geht, sind die Themen KI als Innovationstreiber und digitale

Souveränität für Thomas Weber von großer Bedeutung für den Wirtschaftsstandort Deutschland.

Er wird an diesem Tag durch das von ihm zusammengestellte Programm als Moderator führen.

Thomas Weber

Thomas Weber

Chief Digital Officer 

Expertenrunde 2 - 10:00 - 12:00 Uhr

Durch digitale Souveränität „Made in Deutschland“ zukunftssicher aufgestellt

„eID und der Online-Ausweis. Eine staatliche digitale Identität für mehr digitale Souveränität"

Dr. Stephan Klein begann sein Berufsleben 1980 mit einer Ausbildung zum Bankkaufmann bei der Nassauischen Sparkasse Wiesbaden, bevor er an der Universität Trier Betriebswirtschaftslehre studierte und 1993 an der Universität Osnabrück im Bereich Technikgeneseforschung über die Entstehung des electronic-cash-Systems der deutschen Kreditwirtschaft promovierte.

Von 1994 bis 1999 sammelte er Erfahrungen im Bereich Chipkarten und Chipkartenanwendungen beim debis Systemhaus in Mülheim/Ruhr und als Managing Consultant bei der EUTELIS Consult Beratungsgesellschaft für Telekommunikation und Mehrwertdienste in Ratingen bei Düsseldorf.

Seit 1999 ist er als Geschäftsführer von Governikus tätig, welche sich seit ihren Anfängen als Pionier des E-Government in Deutschland zu einem führenden Anbieter für Lösungen rund um sicheren Datentransport, Authentisierung, Kryptografie sowie die beweiswerterhaltende Langzeitaufbewahrung entwickelt hat. Mit Governikus, Governikus MultiMessenger, SAFE und DVDV entwickelt und pflegt Governikus vier Anwendungen des IT-Planungsrates, mit denen sich die Herausforderungen im Hinblick auf den Schutz personenbezogener Daten im E-Government lösen lassen.

Von 2003 bis 2012 war er darüber hinaus Geschäftsführer der für das Stadtportal Bremen verantwortlichen bremen.online GmbH.

Dr. Stephan Klein_Governikus

Dr. Stephan Klein

Geschäftsführer / Managing Director Governikus

Logo Governikus

„Komplette Geschäftsanwendungen auf Basis von openSource“

Alexander Niklaus programmierte schon in jungen Jahren und machte sich bereits während seines

Abiturs als Softwareentwickler selbstständig.

Zu Beginn seines Informatikstudiums an der Technischen Universität München startete auch seine

Arbeit für die Limbas GmbH, für die er bis

heute als Projektleiter für Kundenprojekte tätig und zudem maßgeblich an der Weiterentwicklung

des hauseigenen Produkts „Limbas“ beteiligt ist.

Durch beide Tätigkeiten hat er Projekte und SaaS-Lösungen in unterschiedlichsten Branchen

umgesetzt, von Logistik-, Marketing-, Event-, Energie-, Lebensmittel-Branche bis hin zu Verbänden im

internationalen Wintersport.

Alexander Niklaus - Limbas

Alexander Niklaus

Limbas GmbH / AN-Software

Logo_Limbas

„Open Source in der öffentlichen Verwaltung und im Mittelstand: Warum ist das wichtig?“

Diego Calvo de Nó studierte Nachrichtentechnik an der RWTH Aachen und Betriebswirtschaftslehre

an der Fernuniversität Hagen. Er begann seine berufliche Laufbahn bei Accenture und ist mittlerweile

Vorstandsmitglied der Proventa AG, Gründer der Postgres User Group Frankfurt und Mitglied des

Vorstands der Open Source Business Alliance.

Herr Calvo de Nó hat namhafte Unternehmen und Organisationen wie die Deutsche Telekom,

Daimler, Sparkassengruppe, BG Phoenics, HZD oder EWE sowie die Europäische Union beraten und

hat an zahlreichen Konferenzen wie den IT-Tagen in Frankfurt, dem Deutschen IT-Leiter-Kongress in

Düsseldorf oder der DOAG in Nürnberg als Sprecher teilgenommen.

Diego Calvo de No - OSBA

Diego Calvo de Nó

Open Source Business Alliance Berlin (OSBA)

OSBA Logo

“Public Money? Public Code!” mehr als nur die öffentliche Verwaltung“

Bonnie Mehring hat Politikwissenschaften in Marburg studiert und arbeitet bereits seit über 10

Jahren für und mit Freie Software. Durch Freie Software hat sie nicht nur ein umfangreiches Wissen

über Computer und Technologie erworben, sondern auch Verbindungen zu anderen Menschen

geknüpft. Sie nimmt gerne an verschiedenen Konferenzen und Veranstaltungen zu Freier Software

teil und genießt die Gelegenheit, mit Menschen aus der Freien-Software-Gemeinschaft in Kontakt zu

treten. Für Bonnie ist es von größter Bedeutung, dass inklusive und einladende Freie-Software-

Gemeinschaften geschaffen werden, die es jedem ermöglichen, sich zu engagieren und zu lernen.

Derzeit arbeitet Bonnie als Projektmanagerin bei der Free Software Foundation Europe und

verantwortet den jährlichen „I Love Free Software Day“ sowie den Programmierwettbewerb „Youth

Hacking 4 Freedom“ und ist Host des Software Freedom Podcast.

Bonnie Mehring - FSFE

Bonnie Mehring

Free Software Foundation Europe (FSFE)

Logo FSFE

Expertenrunde 5 - 13:00 - 15:00 Uhr

Innovationstreiber künstliche Intelligenz

„Kognitive KI in der Prozessautomatisierung“

Erfahrener Experte und dynamischer Macher im Software-, IT- und Consulting-Markt mit

ausgeprägtem technischem Verständnis. Langjähriger C-Level-Manager auch in internationalem

Kontext mit dem Fokus auf Wachstum sowie Verantwortung für mehrere Tausend Personen und

Umsatzvolumina im hohen dreistelligen Millionenbereich. Heute Geschäftsführer und COO der

WIANCO OTT Robotics GmbH:

„Mit der WIANCO OTT Robotics GmbH haben wir es uns auf die Fahnen geschrieben, wirksam dem

„Fachkräftemangel“ zu begegnen und die „Digitale Bildung“ zu unterstützen. Mit unserer kognitiven

KI EMMA können auch Personen ohne IT-Hintergrund die Automatisierung und Digitalisierung aller

Prozesse umsetzen, die anderen Personen erklärt werden können.“

Christian Bulka - WIANCO

Christian Bulka

Chief Operator Officer

WIANCO OTT Robotics GmbH

Logo WIANCO

„Advantage Engineering - Wachstum steigern und Kunden begeistern mit moderner Software und künstlicher Intelligenz"

Alexander Stumpfegger ist auf die Entwicklung maßgeschneiderter, Cloud-nativer Softwarelösungen spezialisiert, die modernste Technologien nutzen.
Seine Expertise liegt in der digitalen Transformationen für Unternehmen, die künstliche Intelligenz, maschinelles Lernen und moderne Informationsarchitekturen nutzen, um strategische Ziele zu erreichen. Mit mehr als 24 Jahren Erfahrung in der Zusammenarbeit mit multinationalen
Konzernen und mittelständischen Unternehmen aus den Bereichen Finanzen, Professional Services, Automotive, Fertigung, Gesundheitswesen und Einzelhandel setzt er sich für offene, Domain-orientierte Problemlösungsansätze ein, um innovative Lösungen anzubieten, die den vielfältigen Herausforderungen gerecht werden, mit denen Unternehmen in der heutigen dynamischen Landschaft konfrontiert sind. Als Chief Sales Officer bei CID leitet er die Vertriebs- und Marketingstrategie für maßgeschneiderte, einzigartige Softwarelösungen, die Visionen von Customer Experience und Wettbewerbsvorteilen in die Realität umsetzen.

Alexander Stumpfegger

Chief Sales Officer – CID GmbH

„KI Technologien in der Praxis: Generative KI im Self Service der Datenanalyse und Machine Learning in der Logistik“

Während seines Bachelorstudiums in Logistikmanagement an der Technischen Hochschule Mittelhessen absolvierte Milan Marck ein Auslandssemester an der Kyamk University of Applied Sciences, Kotka in Finnland.
2017 – 2019 begleitete er im Rahmen seiner Bachelorarbeit bei der Bingenheimer Saatgut AG in Echzell das Projekt zur Versand- und Lageroptimierung, sowie 2019 die nachfolgende Evaluierung dieses Optimierungsprojektes.

Sein Masterstudium im Supply Chain Management an der Technischen Hochschule Mittelhessen beendete er 2020 bei Engelbert Strauss.

Seitdem ist Milan Marck als Prozess- und Projektmanager bei Engelbert Strauss tätig und absolvierte in 2023 nebenberuflich den dualen Masterstudiengang in „Future Skills und Innovation“.

Foto Milan_Marck

Milan Marck

Engelbert Strauss GmbH

Logo Strauss

„KI Technologien in der Praxis: Generative KI im Self Service der Datenanalyse und Machine Learning in der Logistik“

Bevor Sven Peter bei Engelbert Strauss startete, absolvierte er eine Ausbildung zum Kaufmann 
für Spedition- & Logistikdienstleistung bei DHL Express Germany GmbH in Nürnberg, wo er im Anschluss
noch einige Zeit arbeitete.

2020 begann er während seines Bachelorstudiums im Logistikmanagement an der Technischen Hochschule Mittelhessen als Werkstudent bei Engelbert Strauss.

Während eines anschließenden Masterstudienganges im Supply Chain Management absolvierte er ein Auslandssemester an der Instituto Universitário in Lissabon.

Seit Abschluss des Masterstudiums ist Sven Peter als Prozess- und Projektmanager bei Engelbert Strauss tätig.

Foto Sven_Peter

Sven Peter

Engelbert Strauss GmbH

Logo Strauss